Unsere Leistungen

Der Mensch steht im Vordergrund

 

Unsere Leistungen richten sich nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) und sind aufgeschlüsselt in Leistungen im Rahmen der Krankenkasse, im Rahmen der Pflegeversicherung und Sonder- und Zusatzleistungen.

Alle Leistungen werden in Absprache mit dem Haus- oder Facharzt durchgeführt. Für alle notwendigen Leistungen erstellen wir gemeinsam mit Ihnen zur besseren Übersicht eine individuelle Kostenanlyse. Abrechnung mit allen Kranken- und Pflegekassen. Wir bieten auch Pflege und Betreuung nach §§68; 69 Bundessozialhilfegesetz durch.

Leistungen im Rahmen der Krankenkasse

  • Grundpflege (zur Vermeidung bzw. Verkürzung des Krankenhausaufenthaltes nach § 37.1 SGB V)
  • Anlegen von Verbänden
  • Verabreichung von Injektionen
  • An-/ Ausziehen von Kompressionsstrümpfen
  • Dekubitus-Versorgung
  • Medikamentengabe
  • Katheterisierung
  • Versorgung von suprabubischen Katheter
  • Blasenspülung
  • Einlauf / Klysma
  • Wechsel und Überwachung der Magensonde
  • PEG-Versorgung
  • Inhalation
  • Überwachung von Infusionen
  • Blutdruck- und Blutzuckermessungen
  • Kälte- und Wärmebehandlungen

Leistungen im Rahmen der Pflegeversicherung

  • Grundpflege
    • Hilfe
      • beim Waschen und Anziehen
      • beim Aufstehen und Zubettgehen
      • Rasur, Haar- und Nagelpflege
      • bei Blasen- und Darmentleerung
      • Prophylaxen
  • Betten und Lagern
  • Ernährung
    • Zubereitung und Verabreichung von Mahlzeiten
    • Verabreichen von Sondenkost
  • Mobilisation
    • in der Wohnung
    • Hilfe beim Aufsuchen/Verlassen der Wohnung
    • Begleitung bei Aktivitäten (z.B. Arzt, Ämter)
  • Hauswirtschaftliche Versorgung
    • Reinigen der Wohnung
    • Einkaufen
    • Waschen Bügeln der Wäsche
    • Sonstige Mahlzeiten
  • Beratungsbesuche nach § 37.3 (Pflegeeinsatz)
  • Häusliche Pflege bei Verhinderung der Pflegeperson ( z. B. Urlaub)

Sonder- und Zusatzleistungen

  • Freizeitgestaltung / Betreuung / § 45 b SGB XI
    • Gedächtnistraining
    • Alltagskompetenztraining
    • Spaziergänge
  • Vermittlung
    • von Essen auf Rädern
    • eines Hausnotrufdienstes
    • von Pflege- und Hilfsmittel
  • Hilfe bei Ein-/Widerspruch der Pflegestufen
  • Unterstützung und Beratung bei
    • Verlegung ins Krankenhaus
    • Umzug ins Alten- oder Pflegeheim
    • der Wohnraumanpassung